‚Blue Ciel‘ mit dem Christiane Hagedorn Trio im Kulturkeller Wächtersbach

‚Blue Ciel‘ mit dem Christiane Hagedorn Trio  im Kulturkeller Wächtersbach

Mit Charme, Raffinesse und Augenzwinkern lässt das Trio aus Westfalen die 30er bis 60er Jahre wieder lebendig werden, jongliert mit Klassikern und eigenen Songs im Retro- Stil, saust über den Atlantik und zurück, von der Côte d’Azur bis zum Bosporus, im Gepäck Chansons von Edith Piaf neben Swing von Ella Fitzgerald und musikalischen Perlen aus dem alten Havanna…

Eine ménage à trois der Extraklasse, die Publikum und Presse begeistert. In kleiner feiner Besetzung, mit großem Ideenreichtum, originellen Arrangements und spielerischer Leichtigkeit schaffen die drei Klangkünstler bezaubernde Momente voller Nostalgie, beschwören Träume in Technicolor in allen Farben des Regenbogens und bewegen sich dennoch erstaunlich virtuos im musikalischen Hier und Jetzt.

Lebendig, sinnlich, frech!

Christiane Hagedorn (Gesang, Komposition, Text) 

… studierte zunächst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, war danach an verschiedenen Theatern engagiert, schlüpfte neben klassischen Rollen auch in die von Legenden wie Hildegard Knef und Billie Holiday und sang und spielte an der Seite von Götz Alsmann in seiner Michael Jary Revue „Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh’n“, wichtige Arbeiten, auf die sie gerne zurückblickt, da sie ihr erlaubten, Gesang und Schauspiel unmittelbar zu verbinden.

Der Sprung in die professionelle Musikszene gelang ihr schließlich beim Internationalen Jazzfestival Münster. Seitdem war und ist sie deutschlandweit in Clubs und auf Festivals unterwegs und brachte zwei CDs heraus:

„Weillness“ (nrw-records ) und „ROSE HIP appetite“ (Ajazz).

Mit zunehmendem Erfolg fokussierte sich Christiane Hagedorn immer mehr auf die Musik, nahm nur noch Gastverträge an und begann eigene Songs zu schreiben, zunächst zwischen Soul und Jazz, in letzter Zeit aber immer mehr im Retro Stil zwischen Swing und Chanson. Songs, die sie geschickt in ihr aktuelles Programm ‚blue ciel‘ integriert, in kleiner, feiner Besetzung zum besten gibt und damit Publikum und Presse genau so begeistert wie Udo Lindenbergs Bass- Mann Steffi Stephan, der die Sängerin seit Neuestem ein wenig unter seine Fittiche genommen hat.

Christian Hammer (Gitarre) 

… spielt solo und in diversen Jazzbesetzungen und Projekten im Grenzbereich zwischen Musik, Theater, Tanz und bildender Kunst. Er war und ist beteiligt an verschiedenen Projekten, ist selbst Betreiber der Konzertreihe Hammer+2 in der Gelsenkirchener Galerie Werkstatt mit wechselnden Gästen, Kurator der Konzertreihe jump monk (2010) im Dortmunder Domicil und arbeitet mit bei Workshops in verschiedenen Zusammenhängen (u.a. Glenn Buschmann Jazzakademie Dortmund, Jazzworkshop an der Musikschule Gelsenkirchen, Unijazzity Kinderbigband Münsterland, Wildes Holz …).

Martin Scholz (Piano, Kornett, Percussion) 

…arbeitet seit seinem Jazzstudium an der Folkwang Hochschule als Pianist, Organist, Blechbläser, Arrangeur und musikalischer Leiter in verschiedenen Konstellationen von Solo bis Bigband (u.a. Roy Herrington Band, Quartett Sonnenschein, Peter Materna Quartett, The Dorf …) sowie im Bereich Schauspiel und Tanztheater.

Dabei führen ihn seine Projekte nicht selten auch ins europäische Ausland, nach Südamerika oder Asien.

„BLUE CIEL“ ist mit diesem phantastischen Trio zu erleben am 17.11.2017 ab 20:30 Uhr im Kulturkeller Wächtersbach. Der Eintrittspreis beträgt 14 €. Der Kartenerwerb im Vorverkauf ist möglich über die Buchhandlung  „Dichtung und Wahrheit“ in Wächtersbach, über das Büro der GNZ in Gelnhausen oider über das Internetportal BOTINGO.

Jörg Dewald, Märzwind e.V.

Fähigkeiten

Gepostet am

November 9, 2017

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.